Warten auf den Baubeginn

Bauabnahme des Baugebiets Tramweg/Frankenstraße | Bauamt Neuried zeigt sich zufrieden

NEURIED. Die Baumaßnahmen wurden am 29. April 2020 von der Firma Vogel-Bau aus Lahr begonnen und am 11. September fertiggestellt. Die Schlussrechnung liegt nach Angaben von Peter Steinert vom Bauamt Neuried noch nicht vor. „Die Auftragssumme wird jedoch nicht überschritten werden“, so Steinert bei der Bauabnahme am 14.Oktober. Man sei erneut sehr zufrieden mit der Firma Vogel-Bau. Die Auftragssumme beläuft sich auf 611.960,72 Euro.

Nachdem in der Gemeinderatssitzung am 23. Januar 2019 der Baubeginn für den dritten Teil des Baugebiets „Tramweg“ bezüglich der Wohnbebauung in der Frankenstraße beschlossen wurde, erhielt die Firma Vogel-Bau nach einer öffentlichen Ausschreibung in der Gemeinderatssitzung vom 18. März 2020 den Zuschlag für die Straßenbaumaßnahme.

Die Baumaßnahmen

Die Schüttungen der Frankenstraße und die Verlegung  der Schmutzwasserleitung, der Wasserleitungen, der DSL-Kabelschutzrohre sowie der E-Werk- und Telekomkabel. Außerdem wurde die Straßenbeleuchtung fertiggestellt.

Hergestellt bei der durchgeführten Erschließungsmaßnahme:

Schmutzwasserkanäle      ca.  140 Meter

Schlitzrinne Regenwasser ca.  400 Meter

Pflasterflächen                   ca.  400 m²

Frostschutzschicht             ca.  700 m³

Asphaltdeckschichten        ca. 1500 m²

Die Besonderheit

Das Kanalsystem von Ichenheim kann kein Wasser mehr aus der neuen Wohnbebauung aufnehmen. Deshalb wurde das Baugebiet ohne Regenwasserkanal geplant. Die neuen Grundstückseigentümer müssen das anfallende Regenwasser auf ihren Grundstücken versickern lassen. Lediglich ein Notüberlauf auf die Straße darf erfolgen. Die Straße wurde mit entsprechenden Rinnen ausgeführt. Aus diesem Grund, so das Bauamt Neuried, sei es auch notwendig gewesen, bereits den Endausbau der Frankenstraße und der Keltenstraße durchzuführen. Die Straße wurde als verkehrsberuhigter Bereich hergestellt.

14 Bauplätze – 23 Bewerber

Mit der Maßnahme wurden 14 Flurstücke zur Wohnbebauung erschlossen, die im Juli in einem mehrstufigen Auswahlverfahren vergeben wurden. „Wir warten nun, bis es mit dem Bauen losgeht“, sagte Steinert bei der Bauabnahme in Anwesenheit von Christian Haas und Eberhard Armbruster von der Firma Vogel-Bau, Matej Kampl vom Ingenieurbüro RS aus Achern, das die Bauleitung innehatte, und den Ortschaftsräten Helmut Roth und Hans-Jörg Hosch.

 

HR | 14.10.2020

Passende Artikel:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.