Polizei warnt vor fahrenden Dienstleistern

SCHWANAU-WITTENWEIER. Am Mittwoch wurde die Polizei von Anwohnern zu einem Gebäude in der Hauptstraße gerufen. Fünf Männer waren dabei, Dachrinnen abzumontierten. Sie hatten in der Nachbarschaft Dachrinnenarbeiten angeboten. Weil die Polizisten rechtzeitig gerufen worden seien, sei bislang kein strafrechtlich verfolgbares Handeln festzustellen, verlautet aus dem Polizeipräsidium. Oftmals stünden reisende Gewerbe allerdings mit überhöhten Preisen und Wucher in Verbindung.

Die Polizei nimmt daher den Vorfall zum Anlass, folgende Vorsichtsregeln zu empfehlen:

  • Seien Sie misstrauisch bei Geschäften oder Aufträgen an der Haustür, insbesondere wenn es um viel Geld geht.
  • Lassen Sie sich nicht überrumpeln. Überlegen Sie und lassen Sie sich nicht unter Druck setzen.
  • Stellen Sie den Preis der Leistungen im Vorfeld klar, bestenfalls mit einem schriftlichen Kostenvoranschlag.
  • Leisten Sie niemals Vorkasse.
  • Bestehen Sie immer auf eine schriftliche Rechnung.
  • Holen Sie Angebote von verschiedenen Anbietern ein und informieren Sie sich über diese Firmen.
  • Rufen Sie die Polizei (110), wenn Sie belästigt werden oder die Personen nicht gehen möchten und hartnäckig auf Sie einreden.

 

DK | 6.11.2020

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.