Ortsfamilienbuch Kürzell ist fertiggestellt

MEISSENHEIM-KÜRZELL. Nach über zehn Jahren Vorbereitung erscheint das Ortsfamilienbuch mit zahlreichen Informationen zu den Kürzeller Kernfamilien und zu den kulturellen Besonderheiten des Dorfes. Es umfasst 977 Seiten und enthält 850 Abbildungen. Quellen waren alte Kirchenbücher sowie Familienbücher der Nachbargemeinden.

Am Freitag wurde das Buch im kleinen Rahmen präsentiert. Klaus Bühler, Marktbereichsdirektor Lahr der Sparkasse Offenburg/Ortenau, übergab Ortsvorsteher Hugo Wingert zu diesem Anlass den symbolischen Scheck der Regionalstiftung, die das Kürzeller Projekt mit einer Spende von 14.000 Euro förderte.

Mit dem Ortsfamilienbuch habe Kürzell die heimatgeschichtlichen und die familiären Bezüge seiner rund 1600 Einwohner zu Mitbewohnern und der Gemeinde geschaffen und gefestigt, sagte Bühler. Mit der Chronik hätten die Kürzeller nachhaltig zur Heimatpflege und zur Heimatkunde ihres Ortsteiles beigetragen. Meißenheims Bürgermeister, Alexander Schröder, und Klaus Siefert, Familienforscher aus Lahr-Dinglingen, dessen 18. Familienbuch in Kürzell entstand, zeigten sich ebenfalls beeindruckt von dem umfangreichen Werk.

Das Ortsfamilienbuch wird an den Sonntagen, 08.11 und 29.11. zwischen 13 und 15 Uhr in der Unditz-Halle in Kürzell verkauft. Ab dem 30. 11. kann das Buch in den Bürgerbüros der Rathäuser Meißenheim und Kürzell oder im Internet über www.badische-ortsfamilienbuecher.de bezogen werden. Sonderpreis in diesem Jahr: 50 Euro. 2021 dann: 60 Euro.

 

HR | 06.11.20

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.