Gastronomie im Ried und im Lokal-Journal | Jede Woche ein Rezept

Jeden Samstag, passend zum Wochenende, um in einem Lokal im Ried zu essen oder daheim selbst zu kochen, servieren wir ein Rezept garniert mit Infos zur Lokalität. Heute auf der Speisekarte: Der Löwen in Ichenheim

NEURIED-ICHENHEIM. Die Gaststätte Löwen ist im Ried und darüber hinaus eine Hausnummer, zentral gelegen gegenüber der Katholischen Kirche und einen Steinwurf entfernt von einer anderen Ichenheimer Institution mit ebenfalls stattlicher Fassade wie Geschichte: Der Schwanen. In beiden Lokalitäten amüsierte sich früher an Fasent das Dorf. Es schunkelte und schwankte sich leicht von einem Saal zum anderen. Nach dem Krieg richteten die Franzosen übrigens im Löwen ihr Offizierskasino ein. Das Haus hat eine lange Geschichte und auch einige dunkle Stunden. Die Lichter gingen immer mal wieder aus. Seit der Kulturverein „Läwe im Lewe“ dem Lokal kulturelles Leben eingehaucht hat, ist der Löwen jedoch wieder verankert im Ried.

In diesem Sommer wurde auch die Speisekarte reanimiert. Pächter und Koch Daniel Puff und Tobias Geiser, der sich um Organisation und Marketing kümmert und der Gaststätte auch eine neue digitale Fassade besorgt hat, wollen das Lokale, das Regionale, betonen. So gibt es heimische Produkte wie Steaks, Speck und Kartoffeln und saisonale regionale Produkte wie Spargel. Das Ried auf dem Teller. Ein veganes Gericht ist auch immer auf der Speisekarte. Die beiden Gastronomen wollen das Gasthaus mit reichhaltiger Geschichte zu einer Marke machen. Eine Hausnummer ist es bereits.

Die Essensempfehlung fürs Lokal und zum Nachkochen für Zuhause: Grünkern-Burger mit Ruccola & getrockneten Tomaten. Dazu Süßkartoffel-Spalten mit Soja-Dip. Preis im Löwen: 12,50 Euro.

 

HR | 3.10.2020

Passende Artikel:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.