Drei Punkte für konterstarke Neurieder

SG Ichenheim-Altenheim – FV Unterharmersbach 4:1 (2:1)

Zweifacher Torschütze Robin Metzger | Gute Defensivarbeit von Jan Karim Laslop | Daniel Lang, nach seiner Verletzung wieder mit ansteigender Form

NEURIED. Erster Sieg für die neue Spielgemeinschaft Ichenheim-Altenheim. Am Sonntag gewannen die Neurieder gegen Unterharmersbach 4:1. Die Kinzigtäler waren als Tabellenelfter Favorit.   

Bereits nach zwei Minuten ging die Ried-Elf durch Christian Kühnle in Führung. Unterharmersbach wehrte sich. Das Spiel war in der Folge ausgeglichen, auf beiden Seiten ergaben sich Chancen. So erzielte jede Mannschaft noch ein Tor zur 2:1 Pausenführung für die Neurieder.

In der zweiten Halbzeit verstärkten die Kinzigtäler ihre Offensivbemühungen. Die Neurieder konterten jedoch geschickt. Kurz nach der Halbzeit überwand Robin Metzger den weit vor dem Tor stehenden Unterharmersbacher Torwart mit einem Heber zum 3:1. Als die Ried-Elf in der 65. Minute auf 4:1 erhöhte, war das Spiel entschieden. Unterharmersbach blieb dennoch gefährlich und hatte weiterhin Chancen. Aber ein Tor gelang nicht mehr.

1:0 Kühnle (2.Minute), 1:1 Schwarz (18.), 2:1 Kühnle (34.),

3:1 Metzger (50.), 4:1 Metzger (65.)

 

Friedhelm Roth | Redaktion | 28.9.2020

Passende Artikel:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.