Dieb rast mit Wohnmobil über die Grenze

NEURIED. In der Nacht auf Samstag stellte die Bundespolizei ein gestohlenes Fahrzeug auf der L98 fest. Das Wohnmobil war zuvor in Lahr als gestohlen gemeldet worden. Der mutmaßliche Dieb missachtete die Anhaltesignale der Beamten und versuchte, in Richtung Frankreich zu flüchten. Während der Verfolgung rammte er das Dienstfahrzeug der Polizei. Dabei kam er von der Fahrbahn ab, fuhr aber auf einem Radweg neben der Straße weiter. Es gelang ihm, die Ordnungshüter abzuschütteln und über die Grenze zu flüchten. Dort durchbrach der Unbekannte eine geschlossene Schranke, fuhr einen Damm hinunter und gelangte wieder auf die L98. Bei der Verfolgungsfahrt wurden keine Personen verletzt. Der Sachschaden wird auf 14.000 Euro geschätzt.

 

DK | 2.11.2020

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.