Der Neurieder Bauhof in Zahlen

Personalaufstockung kostete 100.000 Euro

Reparatur, Pflege, Wartung: Neurieds Bauhof in der Vogesenstraße

NEURIED. Wer in Neuried geschäftige Leute in Arbeitskleidung mit Neuried-Sticker sieht, hat vermutlich Bauhof-Mitarbeiter vor sich. Der Bauhof ist eine Art Hausmeisterei der Kommune. Er versieht diverse handwerkliche Dienste am Gemeindeeigentum und wird als Eigenbetrieb getrennt vom Kernhaushalt geführt. Das hat unter anderem den Vorteil wirtschaftlicher Transparenz. Die neuesten Zahlen betreffen das Jahr 2018 und liegen seit Mitte Juli vor. Hier sind die wichtigsten.

Bei Erträgen und Aufwendungen jeweils um 1,3 Millionen (Mio) Euro blieb ein Minus von 6.000 Euro. Dies wurde durch Erträge aus dem Verkauf von Anlagegütern über Restwert auf eine rote Null gedrückt. Die Leistungen für den Kernhaushalt, in kleinerem Umfang auch für andere Eigenbetriebe, werden abgerechnet, indem die Kosten durch die Arbeitsstunden geteilt werden. Steigen oder fallen die Kosten, werden die Sätze angepasst. 

Die wichtigsten Kosten

-Personalkosten 846.000 Euro (2017: 742.000). Der Bauhof beschäftigt 30 MitarbeiterInnen in Voll- und Teilzeit.

-Leistungen der Gemeindeverwaltung (EDV, Rechnungsamt, Bauamt, Personalamt) 175.000

-Sach- und Dienstleistungen 148.000, darin Fuhrpark 75.000 (2017: 93.000)

-Abschreibungen für Alterung und Abnutzung 90.000

Die wichtigsten Vermögenswerte

-Bebaute Grundstücke 188.000

-Maschinen, technische Anlagen, Fahrzeuge 240.000

-Forderungen 136.000

Die Schulden sind im Vergleich zu den anderen Eigenbetrieben gering und betrugen zum Jahresende 97.000 Euro.

Die Aufgabenbereiche

-Gärtnerei: Grünpflege, aber auch Planung von neuen Anlagen und Umgestaltungen

-Haustechnik: Hausmeistertätigkeiten in den Gemeindeimmobilien im weitesten Sinne

-Tiefbau: Straßen und Wege pflegen und reparieren, Grabaushub

-Elektrowerkstatt: Wartung und Reparatur von Straßenbeleuchtung, Sicherheitseinrichtungen, Rauchmeldern, Installationen

-Schreinerei: Parkbänke, Holzbrücken, Spielplatzgeräte

-Schlosserei: Schilder, Zäune, Geländer

-Allgemein: Winterdienst, Müllbeseitigung, Räumungsarbeiten

Last but not least: Gefahrenabwehr im Bereich der öffentlichen Sicherheit und Ordnung.

 

DK | 18.9.2020

Passende Artikel:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.