Corona Ortenau: Infektionsrate steigt nicht weiter

Unklarheit bei 7-Tages-Inzidenz | Pandemie fordert elf Prozent der Intensivkapazität

ORTENAU. Bis 17. November wurden in der Ortenau 659 neue Infektionen mit “Sars-CoV-2” erfasst. Das meldet das Landesgesundheitsamt (LGA). Aus dem wöchentlichen Situationsbericht des Ortenaukreises ergibt sich die Zahl 743. Das ist die Differenz der Gesamtzahl der Fälle zur Vorwoche (4.552 minus 3809). Exakt diese Werte meldet auch das LGA.

Welche Zahl stimmt? LJ erhielt darauf vom Landratsamt keine klare Antwort. Die Abweichung sei bisher nicht aufgefallen. Zur Klärung wurde an das LGA verwiesen.

Rechtlich bindend ist der Wert 659. Das wären 153 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner (bei rund 430.000 Einwohnern insgesamt). Vor einer Woche lag der Wert bei 152. Erstmals seit Beginn des Lockdowns am 2. November erscheint die Dynamik der Ausbreitung gebremst. Unterhalb von 50 sollen die gegenwärtigen Beschränkungen aufgehoben werden.

Stand 17. November 14 Uhr ergibt sich laut Landratsamt folgendes Bild. In Klammern steht die Veränderung zur Vorwoche (Stand 11.11.)

Gesamtzahlen seit Beginn der Pandemie | der Statistik:

  • 4.552 Infizierte getestet/bestätigt (plus 743). Die tatsächliche Zahl ist weit höher und nicht bekannt. Schätzungen gehen vom Zwei- bis Vierfachen in Deutschland bis zum 20fachen weltweit aus (lt. WHO). In der Zahl 4.552 enthalten sind
  • 1.410 aktuell Infizierte (plus 122)
  • 2.995 Genesene (plus 607)
  • 147 Gestorbene (plus 14).

Anzahl der Infizierten insgesamt in den Riedgemeinden:

  • Neuried 154 (plus 21)
  • Meißenheim 48 (plus 5)
  • Schwanau 40 (plus 7)
  • Kappel-Grafenhausen 41 (plus 4)

55 Prozent (plus 1) der im Zusammenhang mit COVID-19 Gestorbenen sind Männer, 45 Prozent Frauen (minus 1). Der Altersdurchschnitt beträgt 83 Jahre (plus 1). Die jüngste Person war 37, die älteste 98 Jahre alt. 65 Prozent (unverändert) waren 80 Jahre und älter, 30 Prozent (plus 1) zwischen 60 und 79 Jahren.

(Quelle: Landratsamt Ortenaukreis. Stand 17.11.2020)

Situation bei den Intensiv-Kapazitäten

Es gibt insgesamt 98 Intensivbetten im Ortenaukreis. Davon sind 11 Betten von Covid-19-PatientInnen belegt. 33 Betten sind frei.

(Quelle: Robert Koch Institut. Stand 18.11.2020)

 

DK | 19.11.2020

Passende Artikel:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.