Aktueller Corona-Bericht für die Ortenau

7-Tage-Inzidenz trotz Lockdown steigend | 133 Personen starben bisher mit dem Virus

ORTENAU. Bis 10.11. wurden in der Ortenau 656 Neu-Infektionen mit “Sars-CoV-2” erfasst. Das sind 152 pro 100.000 Einwohner (rund 430.000 gesamt). Unterhalb von 50 soll der gegenwärtige Lockdown aufgehoben werden.

Die Maßnahmen bremsen die Ausbreitung des Erregers bislang nicht. Das kann mit der vermuteten Inkubationszeit von 14 Tagen zusammenhängen. Demnach hätten die neu hinzugekommenen Infektionen vor dem Lockdown stattgefunden, der erst 10 Tage währt. Das hieße aber auch, dass die Mehrzahl der Infizierten durch Symptome zum Test veranlasst wird.

Stand 11. November 14 Uhr ergibt sich laut Landratsamt folgendes Bild. In Klammern steht die Veränderung zur Vorwoche.

Gesamtzahlen seit Beginn der Pandemie | der Statistik:

  • 3.809 Infizierte getestet/bestätigt (plus 706). Die tatsächliche Zahl ist weit höher und nicht bekannt. Schätzungen gehen vom Zwei- bis Vierfachen in Deutschland bis zum 20fachen weltweit aus (lt. WHO). In der Zahl 3.809 enthalten sind
  • 1.288 aktuell Infizierte (plus 275)
  • 2.388 Genesene (plus 428)
  • 133 Gestorbene (plus 3).

Anzahl der Infizierten insgesamt in den Riedgemeinden:

  • Neuried 130 (plus 11)
  • Meißenheim 43 (plus 11)
  • Schwanau 33 (plus 7)
  • Kappel-Grafenhausen 37 (plus 4)

54 Prozent (unverändert) der im Zusammenhang mit COVID-19 Gestorbenen sind Männer, 46 Prozent Frauen (unverändert). Der Altersdurchschnitt beträgt 82 Jahre (minus 1). Die jüngste Person war 37, die älteste 98 Jahre alt. 65 Prozent (unverändert) waren 80 Jahre und älter, 29 Prozent (minus 1) zwischen 60 und 79 Jahren.

Stichtag 11.11.2020, 14 Uhr

Quelle: Landratsamt Ortenaukreis | www.ortenaukreis.de

 

DK | 12.11.2020

Passende Artikel:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.